Play Store in Google(+) Bar integriert

Beim Überfliegen der neuesten Beiträge in meinem Google+ Netzwerk (Mein Profil) ist mir vorhin aufgefallen, dass in der tollen Google Bar nun auch der „neue“ Play Store hinzugefügt wurde.

Über den neuen Namen des bisherigen Android Market kann man sicherlich streiten („Play Bücher“ und so. Ziemlich albern.), aber nun kann man den Store im eingeloggten Zustand bequem im Browser durchforsten. Ok, die Store Webseite ist nichts neues, jedoch sah ich bisher keinen Anlaß mich dort anzumelden. Bis jetzt: Deutlich übersichtlicher als auf dem Smartphone-Bildschirm kann man durch Apps stöbern, erkennt sofort ob diese mit dem eigenen Gerät kompatibel sind und remote installieren geht auch:

Schon auf der App-Startseite wird auf der linken Seite angegeben, dass die gesuchte App mit meinem Nexus S kompatibel ist. Nicht wundern, dass dort „Installiert“ steht, ich habe die Screenshots in falscher Reihenfolge aufgenommen.

 

 

Genauso wie in der App, wird man vor der Installation auf die benötigten Rechte der App hingewiesen. Aus Sicherheitsgründen sollte man da ruhig mal drüberschauen.

Dann wird der Download bestätigt und kurze Zeit später lädt die App automatisch auf dem Endgerät herunter (Bei Problemen einfach mal die Store-App durchstarten, damit der anstehende Download erkannt wird):

Insgesamt eine sehr praktische Erweiterung (wenn auch so schon länger vorhanden) die jetzt deutlich einfacher zu finden ist.

Übrigens: Das Update in der Google+ Übersicht kam in etwa zeitgleich mit einem Update der Store App, mit der man nun auch Bücher und Videos shoppen können soll. Sofern es irgendwann in Deutschland freigeschaltet wird.

Was haltet Ihr von den letzten Änderungen und der Zentraliserung rund um Google+? Beängstigend oder einfach nur praktisch?

, , ,

7 Kommentare

  • Carsten sagt:

    10 Millionen Downloads in den ersten 3 Tagen! Einfach super.

  • Skatze sagt:

    Habe vorhin gerade einen Artikel dazu gepostet:
    http://www.geld-und-welt.de/google-play-itunes-fur-android/

    Ich frage mich nur, warum dieser „Store“ für jeden sichtbar ist. Ich nutze z.B. Apple und kann mit Play rein gar nichts anfangen, da ich mich ja nichtmal anmelden kann..

    Bin wirklich gespannt, was Google da vor hat.

    • Stefan sagt:

      Hallo Skatze,
      die Intention des Stores ist es, zukünftig auch Musik, Videos und Bücher anzubieten (in den USA bereits möglich, hier gibts wohl wie immer Probleme mit den Rechteverwertern). Sicherlich machen Apps nur Sinnn für Android-User, aber alle anderen Inhalte sind theoretisch auch für alle „normalen“ Google-User interessant. Ob diese Inhalte dann bevorzugt dort, bei Amazon oder iTunes gekauft werden, wird sich noch zeigen müssen.

      Ganz offensichtlich hat Google gemerkt, dass mit Suchmaschinenwerbung nicht auf ewig Milliarden gemacht werden können. Daher versucht man jetzt auf allen Wegen weitere Einnahmequellen zu erschließen.

  • Skatze sagt:

    Hmm, finde die Konstelation trotzdem irgendwie komisch da jetzt ein Bundle draus zu machen und für Android User komplett zugänglich zu machen und für alle anderen nur teilweise. Da steckt bestimmt mehr hinter.

    Aber mit deinem letzten Ansatz hast du auf alle Fälle recht, google versucht es auf ALLEN Wegen.

    • Carsten sagt:

      Finde ich gut. Ob ich nun bei Amazon oder bei Google shoppen gehen. Amazon fuer Buecher (so zum in den Handen halten) oder Google fuer EBooks. So koennte ich mir das denken.

  • Skatze sagt:

    Das stimmt auch wiederum, ich will allerdings nicht, dass Google in 10 Jahren die Welt beherrscht^^

Schreibe einen Kommentar

Treue wird belohnt! dofollow-Links gibt es nur für regelmäßige Kommentatoren.
Ich behalte mir vor, unpassende und rechtlich fragwürdige Kommentare nicht freizuschalten,
oder nachträglich zu löschen. Bittet haltet euch einfach an die Nettiquette!

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>